HSG-Baunatal News

Tropische Temperaturen beim gelungenen HSG Beachhandballtag

Geschrieben von Peter Norwig am 14.07.14 um 16:33 Uhr • Artikel lesen

Kategorie: HSG Allgemein

Hochgeladene Bilddatei
Pfingsten 2014 wird wohl als das heißeste Wochenende  in die junge Geschichte der HSG Baunatal eingehen. Schon beim Tagesstart, durch das von unserer Kirche durchgeführten Familienfrühstück mit anschließendem Zeltgottesdienst, wurden die Zeltplanen beiseite geschoben. Das tolle Frühstück, gespickt mit allen denkbaren Leckereien, wurde sehr rege angenommen. Mehr als 50 Teilnehmer nahmen dieses Angebot dankend an. Der anschließende Zeltgottesdienst, durchgeführt von unserer Pfarrerin, Frau Brede-Obrock, wurde musikalisch von unserer Punkt 5 Band begleitet. So hatten wir alle Voraussetzungen für die Gunst von oben geschaffen und Petrus bedankte sich auf seine Weise!

Heute sollte sich alles auf dem Beachhandballfeld abspielen. Alles ? Weit gefehlt! Martin Kanneberg, Leiter der Ortsansässigen Kanusparte, hatte zum lustigen Kanuduathlon geladen. Zusammen mit seinen Lichtenbergschülern führte er dieses mit viel Herzblut durch. Kanufahren auf der Fulda mit anschließendem kurzem Dauerlauf zurück zum Start. Es war genau die richtige Idee, und er begeisterte auch viele HSGler und motivierte sie zum mitmachen. Bei diesen tropischen Temperaturen eine dankbare, aber auch anstrengende Erfrischung. Dieser Event war Klasse und ruft förmlich nach einer Wiederholung!

Nach dem Zeltgottesdienst begann nun der anstrengende Beachhandballtag auf unserer Beachanlage. Den Anfang machten unserer beiden E-Jugendteams. Toll, was die jungen Mädels und Jungs schon im Sand zeigten. Markus und Hardy waren zu recht stolz auf ihre Kids. Ganz knapp setzten sich die Mädels durch. Ihnen merkte man die Erfahrung an, da sie schon eine Serie in der E-Jugend gespielt haben. Unter großem Applaus der Zuschauer wurde ein kurzweiliges Spiel dargeboten. Und anschließend wurde das Angebot unserer Feuerwehr, sie hatten ein kleines Wasserspiel aufgebaut (herzlichen Dank hierfür!), voll ausgekostet. Im Anschluss dürften sich unsere Jugendteams bis C-Jugend präsentieren. Mixteams, teils mit Eltern, Betreuern und Trainern, spielten ein kleines Miniturnier. 5 Teams wühlten so den Sand um und hatten sichtlich Spaß am Beachhandball. Es war schon bemerkenswert, wie ehrgeizig hier so manches Teams zu werke ging. Wichtig war vor allem, dass alle mal unter Wettkampfbedingungen im Sand spielten. Sichtlich geschafft wurde jedes Spiel zelebriert. Punktsieger wurde unsere männliche D-Jugend. Aber das sollte nicht überbewertet werden, denn die sportliche Fairness der anderen ist viel entscheidender gewesen. Danke Kids, für die vielen spannenden Spiele! Verdient wurde ein kühles Getränk dankbar vom Veranstalter entgegengenommen. Und der Applaus der vielen Zuschauer war der Dank!

Nach diesem Miniturnier kam es zum Beachhandballturnier der „Großen“. Nicht weniger als 10 Mixteams wollten nun den Fullechampion ausspielen. Knapp 100 Aktive wollten im Sand spielen.  Heißer Favorit war der SC Kirchbauna, der den letztjährigen Turniererfolg wiederholen wollte.  So startete dieses Mamutturnier. 24 Spiele auf höchstem Niveau, 15 Minuten Spaß, alles wurde bis zur Erschöpfung durchgezogen. Ob die älteren Semester unserer Dritten oder die jungen unbeschwerten Mädels der weiblichen B-Jugend, allen machte es sichtlich Spaß am Turnier teilzunehmen. In zwei Fünfergruppen wurden die Gruppensieger ermittelt. Ein äußerst fair geführtes Turnier und dieses soll auch so sein, nahm seinen Verlauf. Jedes Team musste so 60 Minuten im heißen Sand durchhalten. Gut, dass die nahe Fulda immer wieder eine dankbare Abkühlung bereithielt. Bis 21.00 Uhr wurde so eine sehr unterhaltsame Vorrunde gespielt. Durchsetzen konnten sich die leicht favorisierten Teams SC Kirchbauna, die Macht vom Pilgerbach, Dynamo Tresen und die HSG Hütt. Allesamt sehr starke Teams. Nun folgten packende Halbfinalspiele.

Doch bevor dies geschah startete parallel das Abendhighlight. Die Jungs der Band „Tunesday“ zeigten Rock vom Feinsten im Festzelt. Mit ihrer lockeren Art schafften sie es, neue Fans zu gewinnen und rahmten das Turnier mit toller Musik ein. Klasse Typen, die wir auch gleich wieder für das nächste Turnier gebucht haben.

Nun zu den Halbfinalspielen. Gleich im ersten Spiel kam es zum Kracher SC Kirchbauna gegen die Macht vom Pilgerbach. Absolute Spannung von der ersten Minute an. Titelverteidiger gegen Titelaspirant. In diesem Spiel zeigten die Pilgerbacher was in ihnen steckte und zogen Tor um Tor davon. Glücklich schickten sie den fairen Titelverteidiger ins kleine Finale. Im zweiten Halbfinale trafen das  überraschend starke Team des Dynamo Tresen, Gruppensieger der Gruppe 2, auf das leicht favorisierte Team, ebenfalls schon mal Turniersieger, das Team der HSG Hütt. Ein packendes Duell auf Augenhöhe wurde zelebriert.  Leider fehlte den Dynamoern am Schluss ein wenig die Puste und der Favorit zog ins Finale ein. Das kleine Finale gewannen dann unspektakulär die Kirchbünscher.

Nun kam es zum Endspiel der am heutigen Tag stärksten Teams. 23.00 Uhr. Die Flutlichtanlagen der Firma Polyma glühten und erhellten die Beacharena. Danke an die Firma Polyma! Eine tolle Atmosphäre wurde geschaffen. HSG Hütt gegen die Macht vom Pilgerbach, beide als Gruppenzweiter ins Halbfinale eingezogen und trotzdem nicht unverdient Endspielgegner. Und das Spiel sollte halten, was es im Vorfeld versprach. Die Führung wechselte stetig, beide Teams hatten einen Höllenspaß! Doch wie das so ist, es kann nur einer gewinnen. Und das tat die Macht vom Pilgerbach mit 16:15. Knapper und spannender geht’s nicht. Das Endspiel war somit zu recht der Höhepunkt einer kurzweiligen, aber kräftezehrenden Veranstaltung. Alle Finalteams nahmen dankend die gestifteten Preise unserer geschätzten Hütt Brauerei entgegen. Danke „Hütt Jochen“.

Anschließend wurde der Turnierausgang und der unter einem sehr guten Stern stehende HSG Handballtag im Festzelt gebührend beendet.  Die Jungs der Band Tunesday gaben alles und zogen die Festbesucher und Spieler nochmal ordentlich mit. Sie rundeten diesen tollen Tag nochmal so richtig ab. Und begannen ihn noch ein wenig……………………

Der Vorstand bedankt sich auf das Herzlichste bei allen die zum gelingen beigetragen haben. Den Kuchenspendern, den Damen am Kuchenbuffet, dem Auf- und Abbauteam, den Thekenhelfern, allen Schiedsrichtern und vor allem allen Spielerinnen und Spielern für diesen sehr fairen Turnierverlauf!

Auf das nächste Jahr!

 

Hochgeladene Bilddatei

8437 Views • Kategorien: HSG Allgemein
« Testspiele der HSG BAUNATAL » Zurück zur Übersicht « Weibliche E - Jugend beim 33. Stadtparkturnier »

18:00 Uhr
HSG Baunatal
HSG Großenlüder/Hainzell
30

Sep

HSG Baunatal Zukunftsprojekt "Freude geben!"
 
Werden Mitglied in der
HSG Familie

 
 
Besucherzähler:

Heute: 2549
Gestern: 3385
Insgesamt: 2730239