Da war gefühlt mehr drin!

von

Da war gefühlt mehr drin!

Da war gefühlt mehr drin!

Die berühmten Kleinigkeiten kosten einen gefühlt möglichen Punktgewinn

Weibliche A-Jugend: HSG Calden/Ahnatal gegen wjsg Baunatal/Böddiger 23:20 (11:11)

Vom Gefühl her ein komisches Spiel was die Mädels was die unsere Mädels in Calden ablieferten. Insgesamt hat die Einstellung über 60 Minuten gestimmt und der Torabschluss wurde von allen gesucht. Trotzdem bleibt das Gefühl eher komisch. Alle Spielerinnen trugen sich in die Torschützenliste ein und Tor feierte Susana Freudenberg einen gelungenen Einstand in der A-Jugend. Aber was bringt das alles wenn nichts Zählbares rumkommt? Nichts! Von Anfang an zeigte Calden die entschlossenere Körpersprache und lag schnell vorne. Doch die wjsg Mädels hielten immer dagegen und ließen sich nicht abschütteln. Mit Kampf und Krampf konnte der 11:11 Pausenstand erzielt werden. Moralisch war das wirklich eine gefühlte Führung und der Wind war in unserem Rücken. Halbzeit zwei begann wie scheinbar gewohnt. Calden/Ahnatal erzielt die einfachen Tore, wir mussten uns jeden Abschluss schwer erarbeiten. Klar können wir jetzt unsere dünn besetzten Rückraum als Grund benennen. Doch eine kleine Scheibe Körpersprache, körperlicher Bereitschaft, können wir uns am Gegner abschneiden. Dennoch, bis zum Schluss hatte der Trainer wirklich das Gefühl das seine Schützlinge das Spiel drehen könnten. Sein Team blieb immer in Schlagdistanz und gab sich nicht auf. Im Prinzip ließen wir wieder unnötig die Punkte liegen. Eigentlich konnten wir nur der One-Women Schau der Gastgeber nichts entgegensetzen, was aber gefühlt so einfach gewesen wäre. Die gute Rechtsaußen hielt uns leider alleine in Schach und erzielte 10 Sehenswerte Tore. Jetzt heißt es sich wieder mal die Krönchen richten und die 3 Wochen Spielpause nutzen um die Abläufe einfach besser hin zu bekommen.

In Calden lief auf: Debut im Tor Susana Freudenberg, danke nochmal für deine spontane Unterstützung und im Feld Lena Brenzel (1), Tabea Blömeke (2), Lotte Norwig (2), Marie Reuß (1), Celina Wicke (1), Hannah Theis (2/1), Kim Becker (1), Annalena Borosch (4) und Hannah Engel (6)

 

Zurück