Erste Damen feiern Kantersieg gegen die HSG Hofgeismar/Grebenstein

von

Am Samstag siegten die HSG-Damen deutlich mit 18:28 und sicherten sich zwei weitere Punkte, sodass sich der lange Weg nach Grebenstein lohnte.

Erste Damen feiern Kantersieg gegen die HSG Hofgeismar/Grebenstein

Am Samstag siegten die HSG-Damen deutlich mit 18:28 und sicherten sich zwei weitere Punkte, sodass sich der lange Weg nach Grebenstein lohnte.

Ein Sieg gegen die HSG Hofgeismar/Grebenstein war Pflicht und obwohl die Baunatalerinnen schnell mit 0:3 in Führung gingen, war der Beginn holprig. Viele Fehlpässe und technische Fehler ließen sie nicht wirklich ins Spiel kommen. In der Abwehr machten ihnen vor allem die Übergänge an den Kreis Probleme, weshalb sie immer wieder einfache Gegentore kassierten.

Als sich die HSG Damen auf das Angriffsspiel der Gegnerinnen eingestellt hatten und vorne mit Tempo spielten, konnten sie sich in der 17. Minute eine 8:13-Führung erarbeiten. Zwar war bis zur Halbzeitpause noch viel Zeit, diese wurde jedoch von keiner der beiden Mannschaft genutzt und es fiel auf beiden Seiten jeweils nur noch ein Tor.

In der zweiten Halbzeit wachten die HSG Damen dann endlich auf. Durch Wachsamkeit in der Abwehr konnten sie wichtige Ballgewinne für sich nutzen und hatten ab der 34. Spielminute einen 6:0-Lauf. Diese wichtige Phase im Spiel brachte den Damen von Vic Marquardt eine deutliche Führung ein, die sie anscheinend brauchten, um endlich befreit aufspielen zu können. Sie hielten ihre Gegnerinnen bis zum Ende auf Abstand und so wurde das Spiel bei einem Stand von 18:28 abgepfiffen.

Jetzt sind wir bereit für den Saisonendspurt. Die nächsten zwei Wochenenden haben wir spielfrei. Am 27.04 um 18:00 Uhr steht dann unser letztes Heimspiel gegen die TSG Wilhelmshöhe auf dem Plan.

Zurück