HSG Baunatal III - SHG Hofgeismar/Grebenstein III 39:24 (20:13)

von

Baunataler mit Kantersieg über SHG Hofgeismar/Grebenstein

Baunatal. Es deutete sich schon in den ersten 30 Spielminuten an, dass die Baunataler einen "Start-/Zielsieg" hinlegen wollten und so stand es schon nach 12 Minuten 10:2 für die Gastgeber. Am Ende fuhr die HSG Baunatal gegen eine überforderte Gästemannschaft einen 39:24 Kantersieg ein.

Durch die Ferien vertrat HSG-Betreuer Thorsten Neuroth Trainer Carsten Becker an der Aussenlinie. Aber auch Spieler fehlten der Bezirksoberliga-Reserve, die widerum durch Spieler der Landesliga-Reserve ersetzt wurden. Entsprechend legte das Team um Thorsten Neuroth auch jede Menge Qualität an den Tag, welche die Gäste von Beginn an zu spüren bekamen. Auch der kleinste Fehler des SHG-Angriffs wurde sofort bestraft und das junge HSG-Team zog nach 12 Minuten auf 10:2 davon. Bis zur Pause erholte sich die SHG Hofgeismar/Grebenstein etwas von dem Druck der Baunateler und kam bedrohlich auf 14:10 heran (23. Minute). Eine Auszeit brachte die Baunataler aber bis zur Pause wieder in die Spur - 20:13 der Halbzeitstand.

Mit viel Dampf kamen die Gastgeber wieder aus der Kabine und spielten ihre Gäste regelrecht an die Wand. So stand es nach 35 Minuten 25:13 für Baunatal und das Spiel war entschieden. Dennoch gab die hungrige Truppe um Thorsten Neuroth weiter Gas, sodass sie am Ende einen 39:24 Kantesieg feiern konnten.

HSG Baunatal

Störmer - Beyer; Rzepka 6/3, Ganasinski, Trott 4, Hobbelink, Stein 5, Hoepfner 1, Arend, Käse 4, Schmidt, Hartung 1, Fischer 5/2, Richter 13.

SHG Hofgeismar/Grebenstein

Rothenburg; Schaffland 2, Nägeler 1, Y. Heib, Schütz 1, Hoacker 4, Schulz 3, M. Heib 1, Schubert 9/3, Fehling, Rothenburg 1, Svrkota, Schoormann 2.

Schiedsrichter: P. Biederbick

Zeitstrafen: Baunatal 3 - Hofgeismar 3 (*D 3x2 Minuten)

Zurück