HSG Baunatal – HSG Calden/Ahnatal 32:33 (18:18)

von

HSG II unterliegt Calden/Ahnatal unglücklich

Nach der Derbyniederlage und dem verpatzten Start in das Jahr 2020 nahm sich die zweite Mannschaft der HSG Baunatal gegen die schwächelnden Gäste aus Calden/Ahnatal einiges vor. Vor heimischer Kulisse sollte ein überzeugendes Spiel absolviert und zwei Punkte geholt werden.

Zunächst sah es auch danach aus. Die HSG spielte eine engagierte Abwehr und erzielte im Angriff sichere und schöne Tore. Schnell führten die Baunataler mit vier Treffern (8:4 11.). Dann schlichen sich allerdings Fehler in das Angriffsspiel ein und Calden/Ahnatal erzielte viele einfache Tore. So kämpften sich die Gäste zurück in die Partie und glichen vor der Pause aus. Beim Spielstand von 18:18 wurden die Seiten gewechselt. Im zweiten Durchgang entwickelte sich ein ausgeglichenes und spannendes Duell. Kein Team setzte sich ab und so ging es mit einem Unentschieden in die Schlussphase. Dort hatte leider Calden/Ahnatal das bessere Ende. Eine Minute vor dem Abpfiff erzielten die Gäste mit dem letzten Tor des Spiels den viel umjubelten 32:33-Siegtreffer.

Die Enttäuschung und der Frust ist bei der zweiten Mannschaft der HSG Baunatal nach dieser Niederlage groß. Momentan fehlt einfach in allen Belangen etwas. Durch die siebte Niederlage aus den letzten acht Spielen rutscht das Team wieder in Richtung Abstiegskampf und muss aufpassen, nicht in eine brenzlige Situation zu kommen. Nun muss sich die Mannschaft zusammenraffen und die letzten Aufgaben geschlossen angehen. In der nächsten Woche geht es zum Auswärtsspiel nach Hofgeismar/Grebenstein. Sicherlich keine leichte Aufgabe, aber mit vollem Einsatz und Leidenschaft kann man auch dort mithalten.

An dieser Stelle „Danke und viel Erfolg“ für die Restsaison an Janik Richter. Aufgrund der Personalnot der ersten Mannschaft wird der Halblinke zumindest bis Saisonende dort aushelfen. Außerdem „herzlich Willkommen zurück“ an Niklas Käse. Nach langer Verletzungspause gab der Mittelmann am Wochenende sein Comeback.

Für die HSG spielten: Boris Johannesmann, Erik Seifert, Jan Albert. Tobias Ganasinski, Philipp Rzepka, Christian Bolte, Lukas Fischer, Janik Richter, Marc Dittmar, Niklas Käse, Oliver Ozellis, Moritz Arend, Daler Stein, Jan Wagner

Zurück