HSG Baunatal - HSG Körle/Guxhagen 30:31 (12:13)

von

BAUNATAL GIBT SICHEREN SIEG AUS DER HAND

Handball Landesliga/Männer

HSG Baunatal – MSG Körle/Guxhagen 30:31 (12:13)

Baunatal. Die HSG Baunatal drehte in sieben Minuten den Halbzeitrückstand in eine 20:15 Führung und hatte die Begegnung im Griff. Nachlässigkeiten in der Abwehr und eine mangelnde Chancenverwertung brachten in Folge die Gäste zurück ins Spiel. Am Ende kassierten die Baunataler durch einen direkt verwandelten Freiwurf der Gäste eine unnötige 30:31 Niederlage.

Bis zur Pause war es ein Spiel auf Augenhöhe, mit leichten spielerischen Vorteilen für die HSG Baunatal. Auch nach dem Seitenwechsel verstand es der HSG-Angriff mit guten Auslösehandlungen die Abwehr der MSG Körle/Guxhagen in Bewegung zu bringen und sich Chancen zu erarbeiten. In den sieben Minuten nach dem Seitenwechsel spielte die HSG Baunatal ihre Gäste förmlich an die Wand und wandelte einen 12:13 Rückstand in eine 20:15 Führung.

Unverständlich der Einbruch, der danach folgte. „Meine Mannschaft kriegt es nicht hin, nach einer deutlichen Führung konzentriert weiter zu spielen, das ist Kopfsache von jedem einzelnen Spieler. Ganz banale Fehler haben uns dann den Sieg gekostet“, sagte ein sichtlich enttäuschter HSG-Trainer Mike Fuhrig.

Viereinhalb Minuten brauchten die Gäste um den Rückstand zum 20:20 auszugleichen und dabei luden die Baunataler ihre Gäste immer wieder zu schnellen Gegenstößen ein, die Körles Tim Ploch dankend verwandelte.  Doch Baunatal setzte nach dem Ausgleich immer noch einen drauf und führte in der 58. Minute noch mit  29:27.

Im Folgeangriff der Gäste eroberte sich Baunatals Abwehr den Ball und hatte die Chance auf drei Tore davonzuziehen, doch ein Anfängerfehler der Baunataler brachte Körle/Guxhagen unverhofft in Ballbesitz und den Anschlusstreffer zum 29:28. Danach agierten die Gastgeber im Angriff völlig verunsichert und die Gäste gingen mit 29:30 in Führung. Elf Sekunden vor dem Ende erzielte Baunatals Jannik Käse den Ausgleich zum 30:30 und es hatte den Anschein, dass dieses Spiel mit einem Remis enden würde. Nachdem die 60 Minuten abgelaufen waren, gab es noch einen Freiwurf für die Gäste. Tom Küllmer war es, der diesen Freiwurf glücklich zum 30:31 Sieg im Baunataler Tor unterbrachte.

 

HSG Baunatal

Suter – Henkel; Stein, Bachmann 4, Oschmann 3, Gruber 2, Hartung, Wagenführ, Vogt 4/1, Mett 4, Range 4/1, Käse 3, Seifert 6.

 

MSG Körle/Guxhagen

Ebert – Wicke; Küllmer 5, Knaust, Paske, Schade 4, Linz, Badenheuer 1, Imke 3, Ploch 11, Lanatowitz 1, Taube, Griesel 2, Schröder 4.

 

Schiesrichter: Rudolph/Rudolph (Zierenberg)

Zeitstrafen: Baunatal = 1 / Körle/Guxhagen = 2

Zurück