HSG Baunatal - HSG Wesertal 17:31 (7:13)

von

Das war mal ein Satz mit einem großem X. Nach den zwei richtig guten Spielen  ...

Saisonauftakt folgte eine herbe Enttäuschung gegen Wesertal. Mit viel zu viel Respekt gingen unsere Mädels ins Spiel, gepaart mit wenig Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen. Schade, sahen wir uns doch auf einem sehr guten Weg. Dabei war doch auch dieses Mal wirklich wieder was drin. Wesertal war eigentlich keine Übermannschaft. Klar spielten sie ein flottes Bällchen oder sagen wir es mal so: wir haben sie ein flottes Bällchen spielen lassen. Doch gravierend war heute der fehlende Mut, die offensive Deckung der Gäste zu überlaufen. Beim 3:4 war dann der Stecker gezogen. Schnell lagen wir mit 4:8 zurück, das letzte Flämmchen sollte dann beim 7:10 leuchten. Danach wurden unsere vielen Fehler bestraft und der Pausenstand war besiegelt. Die Pausenpredigt zeigte dann doch Wirkung und die Mädels kamen mit der nötigen Körpersprache auf 11:14 heran. Leider war es das dann auch wieder…………Unfassbar viele technische Fehler, gegen eine nicht mal so überragend offene Deckung der Gäste, folgten. Echt ärgerlich, was wir uns an diesem regnerischen Sonntag zusammenspielten (oder eigentlich haben wir ja nicht gespielt). So bleibt uns nur der Blick auf einzelne Aktionen, die uns gelangen. Warum wir uns nicht an diesen hochgezogen haben, bleibt das Sonntägliche Geheimnis. Bleibt zu hoffen, dass unsere Mädels das nächste Mal zu Hause die Tasche mit dem Gedanken daran packen, dass es zu einem Handballspiel geht. Vielen Dank bei Janina und Dafina für ihre kurzfristige Hilfe!

Es kamen zum Einsatz: Nathalie Fiand im Tor, Alisa Gessner (1), Hannah Engel (2), Lotte Norwig (4), Kim Becker, Tabea Blömeke (5/4), Annalena Borosch (4), Carlotta Riekhof, Janina Klapp (1), Dafina Krasniqi

Zurück