HSG Baunatal - HSG Zwehren/Kassel 27:32 (9:16)

von Thomas Ewald

HSG Baunatal vs. HSG Zwehren/Kassel 27:32 (9:16)

Am 3. Advent kam es zur zweiten Begegnung der HSG Baunatal gegen die HSG Zwehren/Kassel. Die Baunataler wussten schon, dass es eine schwere Partie geben wird und wussten auch noch, dass sie im Hinspiel mit 19 Toren verloren hatten. Solch ein Ergebnis wollte man nicht wieder nach 50 Minuten sehen.

1. Halbzeit

Zu Beginn des Spiels konnte sich keine Mannschaft richtig absetzen. Die HSG Baunatal lief nur einem geringen Vorsprung der Zwehrener hinterher, bis sie dann konnten nach der 10. Minute ihre Führung ausbauten. Die Baunataler blieben fast sieben Minuten ohne Tor. In der Zeit kam es dann zu einem Spielstand von 5:11 (16. Minute). Der HSG Baunatal fehlten die Ideen im Angriff und auch die Abwehr wurde schwächer. Es schlichen sich Fehlpässe ein und die Absprache fehlte in der Abwehr, wodurch leichte Tore für die HSG Zwehren/Kassel entstanden. Daraus führte dann ein Halbzeitergebnis von 9:16, welches den Baunatalern nicht gefiel. Es war nämlich fast dasselbe wie im Hinspiel und es deutete darauf hin, dass es auch so enden würde.

2. Halbzeit:

In der Kabine gab es Klärungsbedarf. Die Baunataler waren unzufrieden über die eigene Leistung und zeigten dann eine deutliche Verbesserung in der zweiten Halbzeit. Die Abwehr stand besser und es wurde den Zwehrenern schwer gemacht, zu leichten Toren zu kommen. Im Angriff gab es wieder Ideen und man kam dadurch auch auf gute Torchancen. Man zog die Gegenspieler besser auf sich, um dann für die Außenspieler größere Lücken zu bekommen. Man sah, wie die Baunataler um jeden Ball kämpften. Baunatal war der deutliche Gewinner in der zweiten Halbzeit, denn sie warfen mehr Tore als die HSG Zwehren/Kassel. Dadurch kamen sie noch mal an die HSG Zwehren/Kassel ran und konnten zwischenzeitig bis auf 4 Tore verkürzen. Am Ende stand dann auf der Anzeigetafel ein Spielstand von 27:32. Für die HSG Baunatal ein deutlich zufriedenstellenderes Ergebnis als im Hinspiel, aber dennoch enttäuschend.

Wir bedanken uns bei den Fans für die Unterstützung!

Für die HSG Baunatal spielten:

#1: Pascal Brocker (Tor), #3: Jean-Luc Bouchon (4), #6: Emilio Kossack, #7: Tim Hagen, #8: Moritz Dietrich (1), #9: Luca Humburg (8), #11: Tim Brucker (3), #13: Lukas Ewald, #44: Finn Ole Werkle (4), #48: André Engel (7)

Trainer und Betreuer:

Norbert Humburg und Thomas Ewald

 

Zurück