HSG Damen ärgern Tabellenzweiten aus Lohfelden.

von

Obwohl unsere Damen aus dem Spiel am vergangenen Samstag gegen die HSG Lohfelden/Vollmarshausen keine Punkte mitnahmen, fühlte sich diese Niederlage wie ein Sieg an.

Obwohl unsere Damen aus dem Spiel am vergangenen Samstag gegen die HSG Lohfelden/Vollmarshausen keine Punkte mitnahmen, fühlte sich diese Niederlage wie ein Sieg an. Aufgrund der Tabellensituation war das Ziel, befreit und ohne Druck zu spielen und es dem Tabellenzweiten so schwer wie möglich zu machen. Dies gelang und so konnten sich unsere Damen am Ende über ein 31:34 Endergebnis und vor allem über ihre gezeigte Leistung freuen.  

Von Beginn an waren die Baunatalerinnen wach und motiviert und konnten in der 8. Spielminute das erste Mal in Führung gehen. Aus einer konsequent aggressiven Abwehr heraus, spielte man mit hohem Tempo im Angriff und machte es den Gegnerinnen, wie zuvor vorgenommen, alles andere als einfach. Auch die starke Torhüterleistung war ein wichtiger Rückhalt in diesem Spiel.

Obwohl die HSG Lohfelden/Vollmarshausen zum Ende der ersten Halbzeit aufgrund einiger Absprachefehler in der Abwehr wieder herankam und zur Pause mit 16:18 führte, war die Stimmung gut. Viel gab es nicht zu verbessern und unsere Damen waren motiviert von ihrer gezeigten Leistung in der ersten Hälfte. Auch in der zweiten Halbzeit zeigten die Baunatalerinnen ihr Können und spielten mit sichtlich viel Spaß. Sie ließen die Gäste bis zum Ende nicht davonziehen und konnten letztendlich zufrieden mit einem Endstand von 31:34 vom Feld gehen.

Zurück