HSG Dutenhofen/Münchhhsn. - HSG Baunatal 25:38 (14:17)

von

Grandioser Auswärtssieg!

Am Sonntag den 16.12.2018 musste die weibliche C-Jugend der HSG Baunatal in der Sporthalle Münchholzhausen antreten. Krankheits- und verletzungsbedingt war der Kader stark dezimiert und so waren es letztlich nur noch 9 Spielerinnen, die mit nach Wetzlar fuhren. Wenn man dann die eigentlich noch verletzte Hannah Hesse (kurzfristig eingesprungen) und die beiden Torfrauen abzieht, bleiben in der Rechnung lediglich 6 gesunde Feldspielerinnen übrig. Und vorneweg, sie machten ihre Sache richtig gut!

Die erste Hälfte ist schnell erzählt. Der Angriff funktionierte wie gewohnt gut. Jedoch gelang es der Abwehr nicht, die beste Torschützin der Gastgeberinnen Nea Schicketanz, unter Kontrolle zu bekommen. Deutlich war das am Anfang des Spiels, dort erzielte sie 6 von 7 Toren ihrer Mannschaft.

Trotzdem führten die Baunatalerinnen immer mit 2 bis 3 Toren. Absetzen konnten sie sich jedoch nicht. Beim Stand von 14:17 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Hälfte stellte Baunatal die Deckung um. Alle drei Rückraum-Spielerinnen wurden offensiv verteidigt und früh angegriffen. Eine Maßnahme, mit der die Hausherrinnen sichtlich Probleme hatten. In dieser Phase verloren sie nämlich völlig den Faden und verloren vorne einige Bälle. Gleichzeitig spielten sich die HSG-Mädels in einen Rausch und fingen Ball um Ball ab. Innerhalb von 3 Minuten konnten sich mit einem 6-Tore-Lauf von 17:20 auf 17:26 absetzen. Sie hatten nun sichtlich Gefallen gefunden und spielten völlig befreit auf. Allein in den letzten 20 Minuten konnte man 10 Tempogegenstöße laufen, und der Mannschaft war die Freude ins Gesicht geschrieben. Es entbrannte eine ausgeprägte Leidenschaft und Motivation in Abwehr und Angriff. Am Ende teilten sich die 6 Feldspielerinnen gemeinsam 38 erzielte Tore. Auch Susana im Tor hielt mal wieder reihenweise freie Bälle und Anna-Sophie hielt direkt nach ihrer Einwechslung einen 7m der Gastgeber.

Es war insgesamt eine tolle, kämpferische und faire Partie, die vom Schiedsrichter souverän gepfiffen wurde.

Für die HSG im Einsatz: Susana Freudenberg, Anna Sophie Heilmann (beide Tor), Paulina Kauffeld (10/4), Melina Hahn (13), Anna-Lena Schütz (3), Hannah Hesse, Kyra Schmidt (6), Lena Schmidt (1) und Rika Simon (5).

Zurück