HSG Hofgeismar/Grebenstein - JSGwB Baunatal/Böddiger 19:31 (8:12)

von

Am vergangenen Samstag machte sich die weibliche B-Jugend der JSGwB Baunatal/Böddiger auf den Weg nach Hofgeismar für die dritte und letzte Begegnung mit der SHG Hofgeismar/Grebenstein.

Aus den vergangenen Partien war klar, dass wir es mit der SHG mit einem Gegner zutun hatten, den man nicht unterschätzen sollte. Deshalb wurde schon vor dem Spiel in der Kabine gefordert, von Anfang an fokussiert und konzentriert in das Spiel zu gehen.

Dies gelang unseren Mädels auch. Souverän erarbeiteten sie sich in den ersten 10 Minuten einen 5:0 Vorsprung und ließen die SHG nicht durch ihre starke Abwehr hindurch. Auch Susana Freudenberg, die sich wieder einmal zwischen den Pfosten mit einer überragenden Leistung zeigte, trug dazu bei, dass wir innerhalb der ersten 10 Minuten keinen Gegentreffer bekamen. Lediglich die vorgezogene Abwehrspielerin der Grebensteiner machte unseren Mädels ein paar Probleme, weshalb sie einige Angriffe nicht konzentriert zu Ende spielen konnten.

Dies nutzten die Mädels der SHG natürlich aus und man ging mit einem Stand von 8:12 für unsere HSG in die Halbzeit.

Die Halbzeit diente unseren Mädels vor allem dazu, kurz durchzuatmen und dabei den Verbesserungsvorschlägen des Trainers Jannik Käse zu folgen. Das Ziel lag vor allem darin, in der zweiten Halbzeit nicht nachzulassen und die Partie fokussiert zu Ende zu spielen.

Dies nahmen sich unsere Mädels anscheinend sehr zu Herzen und begannen die zweite Halbzeit mit einem 3:0 Lauf. Auch in den darauffolgenden Minuten ließen unsere Mädels nicht nach und stellten ihre Qualitäten mit cleveren Anspielen und konzentrierten Torabschlüssen unter Beweis. Die Mädels der SHG konnten uns zwar mit starken Rückraumwürfen und sauberen Anspielen unter Druck setzen, jedoch fanden unsere Mädels immer eine passende Antwort darauf und setzten sich bis zur 50. Minute deutlich von der SHG Hofgeismar/Grebenstein ab.

Unsere Mädels gingen als verdienter Sieger mit einem Endstand von 19:31 vom Platz und sicherten so den zweiten Tabellenplatz ab, den sie sich in den vergangenen Spielen hart erarbeiteten.

Für die JSGwB im Einsatz waren:

Susana Freudenberg, Fina Becker, Ina Strerath (4), Jana Herrmann, Isabelle Käse (1), Charlotte Krug, Nele Zeinar (7/4), Anna-Lena Füßling, Florence Bouchon (4), Anna- Lena Schütz (1), Lara Schultze (2), Antonia Wiederhold (9), Hannah Hesse (3)

Erstellt von: Nele Zeinar

Zurück