HSG Lohfelden/Vollmarshausen – HSG Baunatal II 34:26 (15:12)

von

HSG II kassiert deutliche Auswärtsniederlage in Lohfelden

Am vierten Spieltag trat die zweite Mannschaft der HSG Baunatal bei der heimstarken HSG Lohfelden/Vollmarshausen an. Trainer Stefan Käse musste dabei auf 10 Spieler verzichten, sodass nur dank einiger Freiwilliger aus der ersten und dritten Herrenmannschaften ein spielfähiges Team bereitstand. Dennoch wollte die HSG den nächsten Sieg einfahren und sich Selbstvertrauen für das bevorstehende Derby holen.

Zunächst gestaltete sich das Spiel offen. Die Baunataler führten von Beginn an und hielten bis zum 7:8 (17.) den Vorsprung. Danach wurde aber deutlich, dass das Team so noch nie zusammengespielt hatte. Viele technischen Fehler und ein ungenaues Zusammenspiel luden den Gegner zu einigen schnellen Toren ein und die Heimmannschaft drehte das Spiel bis zur Pause. Nach der ersten Halbzeit stand es 15:12 für den Gastgeber. In der Pause wurden die Probleme angesprochen und das Team ging motiviert in die zweite Hälfte.

Dort entwickelte sich ein Spiel, dass von vielen Toren geprägt war. Leider stellten auch die Baunataler eine schwache Abwehr und konnten deshalb nicht mehr zurück in das Spiel finden. Zwar kam die HSG nochmal auf zwei Tore ran (24:22, 48.), in der Folge setzte sich der Gastgeber aber entscheidend ab. Mit einem 4:0-Lauf erhöhte Lohfelden auf 28:22 (51.). In der Folge ging bei den Gästen defensiv und offensiv nichts mehr. Am Ende verloren die Baunataler mit 34:26.

Diese Niederlage schmerzt und bremst die Euphorie vor dem Derby gewaltig. Mit diesem zusammengewürfelten Kader war schlussendlich wohl nicht mehr möglich, trotzdem traten Fehler auf, die nicht passieren sollten. Die Abwehrleistung war erneut mangelhaft und leider wurde in der Offensive in der entscheidenden Phase zu eigensinnig und zu hektisch gespielt. Im Endeffekt hat Lohfelden völlig verdient gewonnen. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle nochmal an Mark Eskuche, Mathias Kleinert, Tim Range und Marcel Trott für ihr Hilfe!

Am nächsten Wochenende steht das erste Derby der Saison an. Mit einem vollen Kader will die HSG gegen die zweite Mannschaft von Eintracht Baunatal zurück in die Erfolgsspur. Gespielt wird in der heimischen Halle am Sonntag um 15 Uhr.

Für die HSG spielten: Boris Johannesmann, Jan Albert, Erik Seifert. Philipp Rzepka 1, Tobias Ganasinski, Marcel Trott, Mark Eskuche 3, Janik Richter 10/1, Tim Range 7, Matthias Kleinert 1, Oliver Ozellis 4, Leon Thomas, Tim Götze

Zurück