HSG Twistetal – HSG Baunatal 23:22 (11:11)

von Stella Köhler

Die HSG Baunatal unterlag dem Tabellenführer aus Twistetal mit einem Tor, was grundsätzlich kein Grund zum Ärgern ist. Wer am Samstagabend aber die Partie in Twistetal verfolgt hat, weiß, dass der Ausgang für die Baunatalerinnen nicht zufriedenstellend sein dürfte.

Schon aus dem Hinspiel wusste man, dass diese Mannschaft durchaus zu schlagen war, auch wenn die HSG Baunatal damals knapp scheiterte. Das nun anstehende Auswärtsspiel in Twistetal war sicherlich keine einfache Aufgabe, trotzdem war ein Sieg das klare Ziel.

Der Start in die Partie gelang der gastierenden HSG besser als den Gastgeberinnen. Vor allem über die Außenpositionen erzielte sie einige Tore. Erfreulich war auch, dass Johanna Becker nach langer Verletzungspause wieder eingesetzt werden konnte und ihr mit insgesamt fünf Treffern ein erfolgreicher Start gelang. In der zehnten Spielminute konnten die Twistetalerinnen ausgleichen und von da an war die restliche erste Hälfte ausgeglichen. In dieser Zeit waren die Baunatalerinnen jedoch phasenweise in zweifacher Unterzahl auf dem Feld. Erwähnenswert auf Seiten der HSG Baunatal ist in jedem Fall die herausragende Leistung beider Torhüterinnen, die die Mannschaft viele Male im Spiel gehalten hat.

In der zweiten Halbzeit gelang den Gastgeberinnen relativ früh ein 3:0-Lauf, sodass sie sich in der 38. Spielminute mit 17:14 absetzen konnten. Die Trefferquote der HSG Baunatal war zu gering und die Zahl der technischen Fehler deutlich zu hoch, sodass Twistetal zweitweise sogar mit fünf Toren führte. Knapp zehn Minuten vor dem Schlusspfiff war bei den Baunaterlinnen wieder etwas mehr Hoffnung zu erkennen und man kämpfte sich in der verbleibenden Zeit bis auf ein Tor heran. Diese Leistungssteigerung kam zu spät und nach 60 Minuten trennten sich die Mannschaften mit einem erneut knappen 23:22-Endstand. Letztendlich kann man die Kampfleistung der HSG Baunatal loben, auch wenn die Mannschaft sich leider erneut selbst im Weg stand.  

 

Es spielten: Frederike Peter (2), Aline Petermann (2), Stella Köhler, Lea Köhler, Tia Lösch, Jessica Klinke (4), Katrin Wahle, Lea Günther (1), Johanna Ludwig (Tor), Miriam Arend (1), Leonie Krebs (7/2), Johanna Becker (5), Alexandra Dammer (Tor), Antonia Heist

Zurück