HSG Wesertal - HSG Baunatal 24:26 (9:12)

von

BAUNATALER KAMPFGEIST FÜHRT ZUM SIEG

Oedelsheim. Es war das erwartet schwere Spiel für die HSG Baunatal, die auf Vogt und Range verletzungsbedingt verzichten mussten. Aufgrund der Leistungssteigerung nach der Pause, gewannen die Baunataler aber am Ende verdient mit 26:24.

Die Gäste fanden gut in die Begegnung und behaupteten ihre Führung bis zum 8:7, die aber bis dahin höher ausfallen musste. Reihenweise hatten die Baunataler in den ersten 25 Minuten beste Chancen nicht genutzt: „Nach so vielen vergebenen Chancen war meine Mannschaft verunsichert und das machte sich im weiteren Spielaufbau und in der Defensive bemerkbar“, sagte Baunatals Trainer Mike Fuhrig. Wesertal nutzte die Schwächephase ihrer Gäste und zog bis zur Halbzeit auf 12:9 davon.

Hitzige Atmosphäre

Den ersten Treffer nach der Pause markierte Wesertal zum 13:9, danach bekamen die Baunataler durch die taktische Umstellung in Abwehr und Angriff, immer mehr Zugriff auf die Gastgeber. „Es dauerte bis wir die richtige Formation in der Defensive und im Angriff gefunden hatten“, sagte Fuhrig und lobte dabei Torhüter Max Suter, Maik Mett und seine Youngster Janik Richter und Simon Gruber. Beim 19:18 (46.) übernahmen die Gäste wieder die Führung, doch Wesertal blieb dran und stellte durch Max Simon in der 54. Minute auf 23:22. In der aufgeladenen Atmosphäre, in der die beiden Unparteiischen aus Gelnhausen konsequent durchgriffen, behielt Richter unter lautstarken Bekundungen der Wesertaler Fangemeinde die Nerven und stellte durch seinen Strafwurf auf 23:23. In Folge verhinderte Torhüter Max Suter mit zwei Glanzparaden die mögliche Wesertaler Führung und im Gegenzug brachte Jannik Käse die Baunataler wieder mit 24:23 in Front. Baunatals Simon Gruber war es dann mit seinen beiden Treffern zum 25:24 und 26:24 vorbehalten, endgültig den Deckel draufzusetzten.

HSG Baunatal

Suter-Henkel; Bachmann 1, Cammann, Oschmann 3, Gruber 4, Richter 6/3, Wagenführ 3, Hartung, Mett 5, Käse 2/1, Seifert 1, Guthardt 1.

HSG Wesertal

Wellhausen-Gerland; M. Herbold, Lobitzt, T. Herbold 2, Müller 1, Simon 8/1, Kaufmann, Helling 3/1, Brunst 1, Theis 3, J. Wellhausen 1, Wunder 1, Dworog 4.

 

Schiedsrichter: Häfner/Schmitt (TV Gelnhausen)

Zeitstrafen: Wesertal 10 – Baunatal 2

Zuschauer: 300

Zurück