Hünfelder SV - HSG Baunatal 28:33 (16:19)

von

HSG BAUNATAL FINDET IN DIE SPUR ZURÜCK

Hünfeld. Mit ihrem 33:28 Erfolg beim Hünfelder SV, holten die Baunataler ihren dritten Sieg in Folge.

Bis zur 16. Spielminute war die Begegnung ausgeglichen, danach setze sich Baunatal auf 13:17 ab und ging mit einem drei Tore Vorsprung in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ließen die Gäste im Angriff alles das vermissen, was sie zuvor ausgezeichnet hatte. Hünfeld kam auf und legte einen 9:2 Lauf hin und führte so mit 25:21.

Baunatals Trainer war in dieser Phase mit der Spielweise seiner Mannschaft sehr unzufrieden: „Wir haben das Tempo im Positionsangriff zu sehr verschleppt und sind dadurch in Schwierigkeiten geraten, meine Umstellung zeigte aber Wirkung und wir kamen wieder in die Spur zurück“.

Und wie die Baunataler wieder in die Spur zurückkamen, war schon beeindruckend. Suter im Tor lieferte eine ganz starke Vorstellung ab, die Abwehr stand wieder gut und das druckvolle und schnelle Spiel im Positionsangriff, zeigte Wirkung. Baunatal holte in der 53. Spielminute den Rückstand auf (26:26) und übernahm danach die Führung, die sie zum 33:28 Sieg ausbauten.

HSG Baunatal

Suter – Henkel; Hartung, Lieberknecht 5, Guthardt 2, Gruber 4, Wagenführ, Vogt 4, Mett 3, Käse 2, Range 8/3, Oschmann 5

Hünfelder SV

Masché - Simon; Sitzmann, Sauer 7/4, Bacchus 6, Walter, Gute, Aha 2, Heidler, Wald 2, Wagner, Sauerbier 5, Kircher 6, Kräzig

Schiedsichter: Di Meglio/Rein

Zeitstrafen: HSV/5 - HSG/3

Zurück