JSGwB Baunatal/Böddiger – HSG Fuldatal/Wolfsanger 18:12 (9:6)

von Sven Käse

Ausgeschlafen erst um 15:40 Uhr!

Was war in der HSG Arena in den ersten 10 Minuten los? Die jungen Damen haben die ersten 10 min. regelrecht verschlafen und die Fuldatalerrinnen enteilten den JSG Mädels auf 1:4 davon.

Nachdem der Wecker gerappelt hatte, startete Isabelle Käse mit einem Treffer die Aufholjagt. Gefolgt von Nele Zeinar und Charlotte Krug konnte in der 17. Spielminute der Ausgleichtreffer verzeichnet werden. Nachdem Alexander Fuchs die taktische Auszeit gezogen hatte, konnten die Gäste ein letztes Mal zum 4:5 in Führung gehen. Nele, Charlotte und Florence Bouchon sorgten dafür, dass zur Halbzeit ein 9:6 auf der Anzeigetafel zu sehen war.

Die zweite Halbzeit startete mit einer, wie in der ersten Halbzeit schon gezeigten, sehr guten Abwehrleistung. Gestützt auf diese konnten Nele, Isabelle und Antonia Wiederhold die Führung auf 16:7 ausbauen.

Auch in Unterzahl haben die Mädels sich gut geschlagen. Ein Tor gefangen und einen sicher verwandelten 7m konnte man verzeichnen.

Durch die starke Teamleistung hat es richtig Spaß gemacht den Spielerinnen um Jannik Käse zuzuschauen und das macht Lust auf mehr!

Beim nächsten Auswärtsspiel in Külte wollen die Mädels an die sehr guten Leistungen der zwei letzten Spiele anknüpfen. Beide Punkte sollen dem Tabellenzweiten entlockt werden und mit auf die Heimreise genommen werden.

 

Für die JSGwB Baunatal/Böddiger waren im Einsatz: Susana Freudenberg, Jana Herrmann, Isabelle Käse (2), Charlotte Krug (3), Nele Zeinar (7/4), Anna-Lena Füßling, Lena Brenzel (1), Florence Bouchon (2), Lara Schulze, Antonia Wiederhold (3), Helene Köhler und Marie Reuß

Zurück