TG Rotenburg - HSG Baunatal 30:30 (13:19)

von

BAUNATALER  AUSWÄRTS  WEITERHIN  STARK

Rotenburg. Baunatal lag 6 Sekunden vor Schluss bei einer offensiven Deckung der Rotenburger mit 30:29 in Front und war in Ballbesitz. Ein Fehlpass direkt in die Hände von Rotenburgs Barzov leitete fast mit dem Schlusspfiff, den 30:30 Endstand ein.

Baunatal reiste mit weiteren Verletzungssorgen nach Rotenburg, denn mit Tim Range fehlte den Baunatalern ein wichtiger Rückraumspieler und so fehlten wieder einmal mehr, die Wechselmöglichkeiten im Rückraum. Range zog sich im letzten Heimspiel, bei einer Abwehraktion seines Gegenspielers, eine Schulterverletzung zu. Seinen Part in Rotenburg übernahm Jannik Käse, der zusammen mit Christian Vogt und Janik Richter den Baunataler Rückraum stellte.

Baunatal fand gut in die Begegnung und dominierte die erste Halbzeit mit vier bis sechs Toren. Mit einer breiten Spielanlage und guten Auslösehandlungen kamen die Gäste zu ihren Torerfolgen, aber auch die Defensive der Gäste stand gut im ersten Durchgang. Mit einer 19:13 Führung der HSG Baunatal gingen beide Teams in die Halbzeit.

Ein ganz anderes Bild zeigten die Baunataler in der zweiten Halbzeit. Lieberknecht erhöhte für die Gäste auf 20:13, doch danach riss etwas der Faden bei den Gästen. Der Baunataler Mittelblock war in seinen Abwehraktionen nicht mehr konsequent genug und im Angriff häuften sich mit zunehmender Spielzeit die Fehler. „Wenn unsere Rückraumspieler Woche für Woche 60 Minuten durchspielen müssen, da wir keine Wechselmöglichkeiten haben, ist bei den Jungs irgendwann auch der Akku leer und dann passieren natürlich auch Fehler“, so Baunatals Trainer Fuhrig nach dem Spiel.

Rotenburg kam in der 39. Minute auf 19:21 heran, doch die individuelle Klasse der Baunataler setzte sich nochmal durch und die Gäste führten in der 45. Minute wieder mit 26:21. Doch danach breitete sich bei den Baunatalern der Kräfteverschleiß aus und die Fehler häuften sich. Rotenburg kam bis auf ein Tor heran und holte sich auf Grund ihrer kämpferischen Leistung, wenn auch glücklich, am Ende noch mit dem 30:30 Remis einen verdienten Punkt.

 

HSG Baunatal

Henkel (8 Paraden) – Suter (2 Paraden/7m); Cammann 5, Wagenführ, Vogt 6, Mett 3, Käse 5/1, Richter 5/1, Hartung, Dexling, Guthardt 5, Lieberknecht 1.

Zurück