TSG Dittershausen - HSG Baunatal 25:32 (12:15)

von

Baunataler Derbysieg durch beste Saisonleistung

Fuldabrück. Das war eine Handball-Demonstration was die HSG Baunatal im Landesligaderby bei der TSG Dittershausen, in der 2. Halbzeit ablieferte. Nach verhaltenen 30 Minuten, legten die Baunataler gegen ihren „Angstgegner“ so richtig los und gewannen hochverdient mit 32:25.

Dabei hielten die Gastgeber im ersten Durchgang gut dagegen und kamen oft über den Kreis zum Torerfolg. Baunatal hingegen bekam mit ihrer 5-1 Abwehr keinen richtigen Zugriff und die Gastgeber wandelten in der 16. Minute ihren 3:5 Rückstand, in eine 6:5 Führung. Baunatals Trainer Fuhrig reagierte und stellte auf eine 6-0 Abwehr um. Diese Maßnahme zeigte nicht sofort Wirkung, aber es entwickelte sich was bei den Gästen.  Dittershausen behauptete noch bis zum 8:7 ihren Vorsprung, doch die physisch stärkeren Gäste aus Baunatal, standen jetzt in der Defensive besser, holten sich die Führung zurück und bauten diese bis zur Pause auf 15:12 aus.

Offensichtlich hatte Baunatals Trainer in seiner Pausenansprache seine Mannschaft noch einmal richtig eingestellt, denn die Baunataler Defensive stellte die Gastgeber in der 2. Halbzeit vor eine Herkulesaufgabe. „Mit unserer 5-1 Abwehr zu Beginn, bekamen wir keinen Zugriff. Auch mit unserer 6-0 war ich bis zur Pause nicht zufrieden, da wir den letzten wichtigen Schritt nicht gemacht- und uns nicht gegenseitig geholfen haben. Das habe ich in der Pause von der Mannschaft eingefordert und sie hat es im zweiten Durchgang sehr gut umgesetzt“, sagte ein sichtlich zufriedener Baunataler Trainer Mike Fuhrig nach dem Spiel.

Baunatal begannen nach der Pause furios. Über eine bärenstarke Abwehrarbeit, zogen sie in der 38. Minute vorentscheidend auf 21:13 davon. Die TSG Dittershausen war sichtlich geschockt und fand gegen die starken Gäste keine Mittel mehr. Die Zuschauer bekamen in der Folgezeit ein tolles Handballspiel zu sehen, was vor allem den Baunatalern zu verdanken war, die an diesem Sonntag eine Klasse für sich waren. Nach 53 Minuten war beim Stand von 28:18 für Baunatal, der Drops gelutscht. Baunatals Trainer war sichtlich angetan von der Leistung seines Teams: „Eine ganz tolle Mannschaftsleistung, aus der Christian Vogt und Tobias Oschmann herausragten und ein ganz starkes Spiel ablieferten“. Im Zeichen des sicheren Sieges schraubte die HSG Baunatal dann einen Gang zurück und Dittershausen konnte noch etwas Ergebniskosmetik betreiben.

  

HSG Baunatal

Henkel-Suter; Range 3/3, Cammann 4, Oschmann 4, Gruber, Wagenführ, Vogt 13/2, Mett 3, Käse, Seifert 3, Guthardt 2.

 

TSG Dittershausen

Glöckner – Alaca; Jannik Braun 6, Rudolph 1, Gerlach 4, Jentzsch 1, Julian Braun, Bachmann 2/1, Kessler 4, Poppenhäger 1, M. Siebert 3, D. Siebert 1, Zimmermann 2, Reinbold.

 

Schiedsrichter: Rudolph/Nagelschmitt

Zeitstrafen: Dittershausen 5, Baunatal 1

Zuschauer: 250

 

Zurück