TV Külte – JSGwB Baunatal/Böddiger 19:18 (10:8)

von

Tatort: Nord-Waldeck-Halle Külte

Am stürmischen Sonntag machten sich die Mädels auf die Reise nach Külte. Im Waldecker Land angekommen, konnten sich die mitgereisten Eltern auf ein spannendes Spiel freuen.

Wie auch in den letzten Spielen hat die JSGwB eine von unserer Seite sehr gute Abwehrleistung geboten. Dieses spiegelt den Spielstand nach 10 Minuten von 4:4 wieder.

Auf beiden Seiten konnte jeweils eine „Shooterin“ glänzen. Sophia Rest welche manches mal nicht zu stoppen war, mit 12 Treffern auf Seiten Külte. Aus JSG Sicht konnte Nele Zeinar mit 9 Treffern sich auszeichnen.

Die erste Halbzeit verlief ziemlich ausgeglichen und endete 10:8 für Külte.

Den Beginn der 2. Hälfte wurde regelrecht verschlafen! Innerhalb von 3 Minuten enteilte Külte mit 3 Toren auf 13:8. Im Anschluss kam ein Lauf der Gäste aus Baunatal/Böddiger. Sie pirschten sich auf 13:12 an die Hausherrinnen heran, bis Lena Brenzel durch Ihre 2. gelbe Karte für 2 Minuten auf der Bank einen Platz einnehmen musste. Külte konnte in dieser Phase des Spiels wieder mit 4 Toren davonziehen.

Es begann die starke Schlussphase der Partie:

Spannender wie der Tatort im ersten, waren die letzten Sekunden des Spiels. Leider schafften es die Mädels nicht in den verbleibenden 108 Sekunden ein weiteres Tor zum verdienten Ausgleich zu erzielen, sodass wir das Spiel mit einem Tor verloren haben.

Kopf hoch! Dieses war eine sehr gute, auch kämpferische Mannschaftsleistung, weiter so!

 

Für die JSGwB Baunatal/Böddiger waren im Einsatz: Susana Freudenberg, Becker, Fina, Strehrath, Ina (1), Jana Herrmann, Isabelle Käse, Charlotte Krug (2), Nele Zeinar (9/4), Anna-Lena Füßling, Lena Brenzel (4), Florence Bouchon (2), Lara Schulze, Antonia Wiederhold und Marie Reuß

Zurück