Vorschau HSG Fuldatal/Wolfsanger vs. HSG Baunatal

von

HSG Baunatal will in Ihringshausen nachlegen

Fuldatal/Baunatal. Das Kasseler-Handballkreis-Derby zwischen der HSG Fuldatal/Wolfsanger und der HSG Baunatal wird zu einer weiteren Standortbestimmung für die HSG Baunatal.

Die Baunataler, die zuletzt in einer hochklassigen Landesligabegegnung, den Meisterschaftsfavoriten Hünfelder SV mit 34:31 in die Schranken wiesen, wollen am kommenden Sonntag gegen einen weiteren Favoriten nachlegen. Doch wartet an der Ihringshäuser Eichhecke, ein schwerer Brocken auf das Fuhrig-Team. Den letzten Sieg gegen die heimstarken Gastgeber holte die HSG Baunatal am 16. November 2014, als sie gegen den späteren Absteiger mit 33:32 gewannen.

In der „kleinen Halle“ beruft sich das Spiel der Fuldataler in der Defensive auf einen starken Mittelblock, in dem der 49jährige Sven Hinz die Abwehr zusammenhält. Aus der Defensive heraus versuchen die Fuldataler dann über die erste Welle zum Erfolg zu kommen. Aber auch im Positionsangriff verfügt der Tabellendritte über Qualitäten. So gilt es den Ex-Baunataler Marian Seibert in den Griff zu bekommen, aber auch Adrian Rudolph sollten die Baunataler ihre Aufmerksamkeit schenken. Wenn beim Fuhrig-Team wieder die Abwehrleistung stimmt, die Fehlwurfquote sich wie zuletzt gegen Hünfeld minimieren lässt, könnten die Gäste weiter in der Erfolgspur bleiben.

Das Spiel wird am Sonntag, 11.11.2018 um 18 Uhr in der Sporthalle an der Eichhecke in Ihringshausen angepfiffen.

 

Zurück