TV Hersfeld - HSG Baunatal 31:32 (15:13)

von

KÄSE-SUTER-SEIFERT BESCHEREN BAUNATAL

Hersfeld. Das Verfolgerduell zwischen dem TV Hersfeld und der HSG Baunatal gewannen die Baunataler, nach anfänglichen Problemen in Abwehr und Angriff, am Ende doch noch mit 32:31.

Bis dahin war es ein hartes Stück Arbeit für das Fuhrig-Team, denn beide Mannschaftsteile versagten in der ersten Viertelstunde bei den Gästen. „In den ersten 15 Minuten waren meine Jungs mit ihren Gedanken irgendwo anders, aber nicht auf der Platte“, sagte Baunatals Trainer Mike Fuhrig. Der TVH nutzte die Baunataler Fehler eiskalt aus und zog von 4:4 auf 11:4 davon. Fuhrig reagierte, nahm seine erste Auszeit und stellte die Abwehr von 6-0 auf eine 5-1 Deckung um. Danach lief es besser für die HSG, die Tor um Tor aufholte und bis zur Halbzeit den Anschluss zum 15:13 wieder herstellte.

Konzentriert gingen die Baunataler auch nach der Pause zu Werke. Markus Seifert brachte Baunatal mit 17:16 in Führung, die in Folge auf 23:20 ausgebaut wurde. Beim 26:23 versäumten es die Baunataler einen vier bis fünf Tore Vorsprung herauszuwerfen. Hersfeld kam wieder heran, sodass die Schlussphase extrem spannend wurde. Baunatal führte in der 56. Minute noch mit 30:29 ehe Hersfeld ausglich und in der 58. Minute mit 31:30 die Führung übernahm. Danach folgte Spannung pur. Die Hallenuhr zeigte eine verbleibende Spielzeit von 38 Sekunden an und Baunatal lag noch mit einem Tor im Rückstand. Baunatals Trainer nahm seine letzte Auszeit, danach avancierten die Baunataler Jannik Käse, Max Suter und Markus Seifert zu den Matchwinnern. Zuerst stellte Käse den Ausgleich zum 31:31 her. Im Folgeangriff parierte Suter den Wurf von Hersfelds Deppe und im Gegenzug traf Seifert zum viel umjubelten Endstand von 32:31 für Baunatal. „Aufgrund der kämpferischen Leistung und den unbändigen Siegeswillen meiner Mannschaft, war der Sieg für uns am Ende nicht unverdient“ resümierte Baunatals Trainer Fuhrig.

HSG Baunatal

Henkel - Suter; Hartung, Bachmann 3, Oschmann 4, Gruber, Wagenführ 4, Mett 5, Range 3/2, Käse 8/2, Seifert 5, Guthardt.

TV Hersfeld

Kretz – Wasem; Deppe 1, Rübenstahl 1, M. Krause 6, Förtsch, Räther 2, Koch 1, Petersen 4/1, Wiegel 1, Reinhardt 3, A. Krause 11/5, Matthiessen, Schott 1.

 

Schiedsrichter: Solf/Harms (Fulda/Alsfeld)

Zeitstrafen: Hersfeld 2 – Baunatal 2

Zuschauer: 200

Zurück