Erste Damen der HSG Baunatal setzen Siegesserie fort

von

Auch im fünften Saisonspiel gegen den SVH Kassel gibt die Mannschaft keine Punkte ab und steht weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Zu Beginn verlief das Spiel auf Augenhöhe. Die HSG-Damen spielten schnell, machten jedoch immer wieder Fehlpässe, die von den Gegnerinnen abgefangen und verwertet werden konnten. Defensiv hatte man vor allem im Mittelblock noch Abstimmungsschwierigkeiten und konnte sich deshalb nicht absetzen. Als die HSG Baunatal in der 21. Spielminute die Auszeit nahm, war sie mit 7:6 in Führung. Die Ansprache im Time-out schien zu wirken. Die gesamte Mannschaft spielte eine aggressive und ballorientierte Abwehr und konnte ihre Führung bis zur Halbzeit auf 11:6 ausbauen. Nur sechs Gegentore in einer Halbzeit zuzulassen, spricht für eine starke Abwehrleistung, die es nach der Pause erneut abzurufen galt.

Auch in der zweiten Hälfte ließen die Damen der HSG Baunatal nicht nach. Sie suchten immer wieder das 1-gegen-1, konnte zwei Siebenmeter in Folge verwandeln und blieben in der Abwehr weiterhin konsequent. 20 Minuten vor Spielende stand es 18:9 für die Baunataler Damen. Sie schafften es, die Kontrolle zu behalten. Mit viel Unterstützung von der Tribüne und der Bank zeigte die HSG Baunatal eine starke Mannschaftsleistung und dass sie verdient an der Tabellenspitze steht. Vor allem Frederike Peter machte ein starkes Spiel und konnte neben ihren eigenen sieben Treffern auch immer wieder den Kreis gut in Szene setzen. Ab der 50 Minute gelang es dem SVH noch einmal bis auf sechs Tore heranzukommen, doch die Baunatalerinnen wollten sich die deutliche Führung nicht nehmen lassen und schafften es, die Gegnerinnen bis zum Spielende auf Abstand zu halten. Letztendlich gewannen die Damen der HSG Baunatal mit 25:17.

Nächste Woche steht das Spiel gegen den Landesliga-Absteiger TuSpo Waldau an, der aktuell mit 8:2 Punkten an zweiter Stelle steht. Spielbeginn ist um 16 Uhr in Waldau.

 

Es spielten: Frederike Peter, Katrin Wahle, Aline Petermann, Anna-Maria Wilhelmi, Stella Köhler, Lea Köhler, Jessica Klinke, Johanna Ludwig, Alena Löhrer, Miriam Arend, Laura Klauenberg, Roxana Andrei, Johanna Becker, Antonia Heist

Zurück