Erste Damen beenden letztes Spiel der Saison erfolgreich mit 22:27

von

Die Saison wollte man auf alle Fälle mit einem Sieg abschließen und so reisten die Damen der HSG Baunatal mit der richtigen Einstellung nach Ederbergland zu ihrem letzten Spiel.

Erste Damen beenden letztes Spiel der Saison erfolgreich mit 22:27

Die Saison wollte man auf alle Fälle mit einem Sieg abschließen und so reisten die Damen der HSG Baunatal mit der richtigen Einstellung nach Ederbergland zu ihrem letzten Spiel.

Zu Beginn taten sich die Mädels vor allem im Angriff schwer. Sie bewegten sich zu nah an der Abwehr der Gastgeberinnen, was zu Unsicherheiten führte und die Gegnerinnen immer wieder zu Tempogegenstößen einlud. In der Anfangsphase erzielten die Baunatalerinnen den Großteil der Tore durch 7-Meter, im Positionsangriff konnten sie sich nur schwer durchsetzen. Erst in der 15. Spielminute gelang ihnen das erste Feldtor. Von da an lief es etwas besser für die HSG-Damen und bis zur Halbzeit erkämpften sie sich einen knappen 11:10 Rückstand. Allen war klar, dass die folgenden 30 Minuten noch einmal vollen Einsatz erfordern würden, damit man nach dem Abpfiff auch die letzten zwei Punkte der Saison mit nach Hause nehmen konnten.

Auch der Start in die 2. Hälfte war etwas unsicher, doch die Mädels fingen sich und kämpften bis zum Ende. In der 47. Minute gelang ihnen das erste Mal in diesem Spiel die Führung (18:19). Durch aufmerksame Abwehrarbeit konnten nun einige Fehlpässe der Gegnerinnen abgefangen werden und auch im Angriff spielte man mit mehr Ideen. Bis zum Ende ließen sie nur noch drei Gegentore zu und der Spielstand ließ die Baunatalerinnen in den letzten Minuten vor Spielende endlich durchatmen. Spätestens als Rike ihre Premiere im Tor mit einem gehaltenen 7-Meter perfekt macht, war die Stimmung entspannter. Am Ende gehen die HSG-Damen mit 22:27 als Sieger vom Feld und beenden damit die Saison 2018/2019 mit dem fünften Platz.

Nach der Heimfahrt haben die Mädels den Abend auf der Abschlussfeier der HSG Baunatal ausklingen lassen. Jetzt heißt es Kraft tanken, um schon bald mit vollem Einsatz in die Vorbereitung für die nächste Saison zu starten. Die Mannschaft bedankt sich herzlich bei allen für die treue Unterstützung.

Zurück