HSC Zierenberg - HSG Baunatal 27:33 (13:16)

von

BAUNATAL ERLEDIGT PFLICHTAUFGABE

LARS CAMMANN MELDET SICH EINDRUCKSVOLL ZURÜCK

Zierenberg. Es war eine zähe Begegnung zwischen dem Tabellenletzten und den favorisierten Gästen aus Baunatal, bei denen sich Lars Cammann nach langer Verletzungspause mit 8 Treffern eindrucksvoll zurückmeldete. Am Ende setzte sich das Team um Trainer Mike Fuhrig hochverdient mit 33:27 durch.

Bis dahin war es ein hartes Stück Arbeit für die Gäste, denn Zierenberg warf alles in die Begegnung rein was sie zu bieten hatten. Die Baunataler die wieder einmal mehr nicht in Bestbesetzung antreten konnten, mussten ihren Gegner regelrecht weichkochen und das dauerte eine ganze Halbzeit lang. Das Spiel das zu keiner Zeit Landesliganiveau hatte, war schon sehr anstrengend für die Zuschauer in der Zierenberger Kreissporthalle und daran hatten die Gastgeber einen großen Anteil. Mit ihren spielerisch begrenzten Mitteln taten sie sich schwer den Abwehrriegel der Baunataler zu knacken. Fast jeder Angriff des HSC wurde als passives Spiel angezeigt, doch viel zu oft blieb der Pfiff der Unparteiischen aus und so verschleppte der HSC das Tempo bis in die Halbzeitpause hinein.

Im zweiten Durchgang kamen die Gastgeber nochmal auf 16:15 heran, doch in der 45. Spielminute war beim Stand von 24:19 aus Baunataler Sicht, der Drops gelutscht. Zierenberg konnte nicht mehr gegenhalten und versuchte mit einer härteren Gangart den Baunatalern den Schneid abzukaufen. Die Konsequenz daraus: In Summe 7 Zeitstrafen und eine Matchstrafe für den Zierenberger Trainer. Die abgezockten Gäste ließen sich aber von alldem nicht beeindrucken und spielten ihr Programm runter. Am Ende stand ein hochverdienter 33:27 Sieg für Baunatal, die damit ihre Pflichtaufgabe wenn auch Glanzlos erledigten.

 

HSG Baunatal

Henkel – Suter 1; Lieberknecht, Dexling 1, Cammann 8, Dittmar 1, Wagenführ 1, Vogt 8, Mett, Range 7/2, Käse1, Hartung 2, Guthardt 3.

HSC Zierenberg

Rudolph – Zimmermann; Schindehütte 3, Richter, Barthel, Feyh, M. Kunz 5, Hörder 1, Feller 1, Rudolph 1, Rode 10/3, Spangenberg 1/, D. Kunz 5, Eckhardt.

Schiedsrichter: Erben/Wiederhold (TSV Wollrode)

Zeitstrafen: Zierenberg 7 (1x Rot) / Baunatal 3

 

Zurück