HSG Bad Wildungen vs. HSG Baunatal

von

HSG Landesligareserve holt die ersten Punkte

HSG Bad Wildungen - HSG Baunatal II 31:33 (15:17)

Bad Wildungen. Die 2. Mannschaft der HSG Baunatal trat zum wichtigen Auswärtsspiel in Bad Wildungen an.
Gegen den Tabellennachbarn mussten die Baunataler im vierten Saisonspiel die ersten Punkte holen, was ihnen auch nach einem spannenden Spiel mit einem am Endeverdienten 33:31 sieg gelang.

Zu Beginn war es eine ausgeglichene Begegnung. Beide Abwehrreihen machten einige Fehler, wobei die Gäste immer wieder große Probleme mit dem gegnerischen
Kreisläufer hatten. Bis zum 10:10 konnte sich niemand absetzen. Dann aber stabilisierte sich die HSG Baunatal etwas und legte einen Zwischenspurt hin. Über 10:13
und 13:16 ging es mit 15:17 für Baunatal in die Pause. Coach Stefan Käse war größtenteils zufrieden, forderte aber mehr Einsatz in der Abwehr und mehr Tempohandball.
Dies konnte die Mannschaft im zweiten Durchgang nur bedingt umsetzen. Zwar hielt man die Führung, aber trotz einer spielerischen Überlegenheit gelang es nicht, sich abzusetzen. So deutete alles auf eine spannende Schlussphase hin, in der sogar Janik Richter als Torwart eingewechselt wurde. Die eigentliche Nummer Eins, Boris Johannesmann, kam allerdings am Ende wieder in die Partie und konnte noch einige wichtige Bälle entschärfen. Im Angriff überzeugte besonders Tobias Ganasinski, der sieben seiner zwölf Tore in der zweiten
Hälfte erzielte. Bad Wildungen wehrte sich mit allen Kräften, aber als Janik Richter in der letzten Minute zum 33:30 für die HSG traf war klar, dass der erste Saisonsieg eingefahren werden würde. Schlussendlich stand ein 33:31-Sieg und die ganze Mannschaft feierte den wichtigen Befreiungsschlag. Natürlich hatte man kein überragendes Spiel abgeliefert, vor allem die Abwehr war phasenweise sehr unsicher, aber im Endeffekt zählt nur, dass man ein Erfolgserlebnis holen konnte. Hoffentlich kann die Mannschaft in den nächsten Wochen auf diesen Sieg aufbauen.

HSG Baunatal: Johannesmann – Richter; Ganasinski 12/4, Rzepka, Richter 4, Fischer 1, Ertner (1), Boccacci, Seibert, Hanken, Käse 3, Wagner 1, Ozellis 7, Peine, Hartung 4.

Zurück