HSG Baunatal - HSG Fuldatal/Wolfsanger 26:13 (12:4)

von

Damen sichern sich ersten Heimsieg im zweiten Saisonspiel

Das Spiel zwischen der 1. Damenmannschaft der HSG Baunatal und der HSG Fuldatal/Wolfsanger konnten die Baunatalerinnen mit 26:13 für sich entscheiden.

Das Spiel zwischen der 1. Damenmannschaft der HSG Baunatal und der HSG Fuldatal/Wolfsanger konnten die Baunatalerinnen mit 26:13 für sich entscheiden.

Dass ein Sieg gegen die HSG Fuldatal/Wolfsanger Pflicht sein sollte, damit man sich bereits zu Beginn der Saison gut positionieren konnte, stand vor dem Spiel außer Frage. Umso erfreulicher war es aber, dass dieser Sieg jedoch trotz dezimierten und gesundheitlich angeschlagenen Kaders so deutlich ausfiel.

Anders als beim Spiel zuvor gegen die HSG Reinhardswald wollte man versuchen, die Konzentration von Beginn an hochzuhalten und nicht erst nach zehn gespielten Minuten „aufzuwachen“. Der Start gelang und die 1. Damen der HSG Baunatal legten ab dem Spielstand von 2:2 in der 3. Minute einen 7:0-Lauf hin. Dass die Abwehr in diesem Spiel weniger das Problem darstellte, wird bei einem Halbzeitstand von 12:4 deutlich. Jedoch konnten bis zu diesem Zeitpunkt zu wenig Tore von den Baunatalerinnen geworfen werden. Dies war vor allem der geringen Trefferquote in vermeintlich klaren Situationen und der mangelnden Passsicherheit in der zweiten Welle verschuldet.

Trotzdessen gingen die Damen mit deutlicher Führung in die Halbzeit und hatten sich somit den Druck für die zweite Hälfte weitestgehend genommen.

Zwar startete die HSG Baunatal mit kleinen Fehlern, sie fanden aber schnell wieder zur Form der ersten Halbzeit zurück. Weil sie in den folgenden 20 Minuten nur drei Tore der HSG Fuldatal/Wolfsanger zuließen, selbst aber zehn warfen, konnten sie ihre Führung weiter ausbauen. Der deutliche Spielstand ließ es zu, nochmal durchzuwechseln. Erfreulicherweise hat unser letzter Neuzugang Berit Appel an diesem Tag ihre erste Einsatzzeit bekommen. Hiermit begrüßen wir sie nochmal ganz herzlich in unserem Team.

In den letzten Spielminuten ließ man dann noch das ein oder andere Gegentor zu viel zu, was aber nichts daran änderte, dass die 1. Damenmannschaft der HSG Baunatal der, an diesem Tag erfreulich gefüllten, Halle ein sehenswertes Spiel präsentierte. Am Ende steht ein 26:13-Sieg, womit die nächsten zwei Punkte gesichert sind. Damit steht die HSG Baunatal nach den ersten zwei Spielen an der Tabellenspitze. Auch wenn das zu diesem Zeitpunkt der Saison recht wenig aussagt, weist es doch auf einen gelungenen Saisonstart hin und sollte allen Beteiligten Selbstbewusstsein für die kommenden Spiele geben.

Die kommenden zwei Wochenenden sind spielfrei. Dadurch bleibt reichlich Zeit, um weiterhin fleißig zu trainieren, damit die Mannschaft dann am 19.10. gegen den TSV Heiligenrode erneut angreifen kann. Das Spiel findet um 19 Uhr in der Sporthalle Hertingshausen statt.

Es spielten: Katrin Wahle, Aline Petermann, Anna-Maria Wilhelmi, Stella Köhler, Lea Köhler,Berit Appel, Johanna Becker, Johanna Ludwig, Alena Löhrer, Miriam Arend, Laura Klauenberg, Antonia Heist

 

Zurück