HSG Baunatal II - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 38:26 (16:14)

von Oliver Ozellis

Zweite Männer feiert Derbysieg!

Am zweiten Spieltag der Aufstiegsrunde stand für die Reserve der HSG Baunatal das kleine Derby gegen das Tabellenschlusslicht der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen an. Die Baunataler wollten unbedingt gewinnen, um nicht selbst an das Ende des Tableaus zu rutschen.

 

Der Start gehörte dann auch den Gastgebern. Bereits nach fünf Minuten nahm der Gästetrainer beim Stand von 4:1 seine erste Auszeit. Diese zeigte aber Wirkung, denn in der Folge kippte die Partie etwas. Hoof/Sand/Wolfhagen wurde griffiger und arbeitete sich ran. Die Baunataler offenbarten mit einem zu statischen und unkonzentrierten Spiel auf beiden Seiten Probleme. Zur Pause stand so lediglich eine knappe 16:14-Führung für die HSG auf der Anzeigetafel. Im zweiten Durchgang lief das Spiel der VW-Städter erstmal pomadig weiter. Beim 16:16 (31.) war der Spielstand ausgeglichen, aber die Gäste nutzten die Gunst der Stunde nicht, um das Spiel zu drehen. So konnte sich die HSG wieder etwas fangen und die Führung zurückerobern. Ein 7:1-Lauf bedeutete beim 26:20 (45.) Mitte der zweiten Halbzeit eine beruhigende Führung. Plötzlich stand die Defensive kompakt und über das Tempospiel wurden einfache Tore erzielt. Die Baunataler konnten die Führung fortan ausbauen, sodass mit der Schlusssirene ein deutlicher 38:26-Heimerfolg gefeiert werden konnte.

 

Im zweiten Spiel gab es den ersten Sieg in der Aufstiegsrunde. Den eigenen Ansprüchen entsprechend war sicherlich der Endstand, nicht aber das Spiel in den ersten 40 Minuten. In den nächsten Wochen muss in allen Bereichen zugelegt werden, um Punkte gegen die Topteams der Liga einzufahren. Am kommenden Wochenende treffen die Baunataler auf die SVH Kassel. Anwurf ist auswärts am Samstag, den 14.05., um 19 Uhr.

Zurück