JSGmA Korbach/Twistetal - HSG Baunatal 22:23 (11:11)

von Oliver Ozellis

HSG A-Jugend fährt ersten Saisonsieg ein

Es ist geschafft! Die männliche A-Jugend der HSG Baunatal hat am zweiten Spieltag den ersten Sieg in der Bezirksoberliga eingefahren. Im Auswärtsspiel gegen die wie erwartet körperlich überlegenen Gastgeber von der JSGmA Korbach/Twistetal zeigte die junge Truppe der VW-Städter eine kämpferisch einwandfreie Partie und so konnten die zwei Punkte mitgenommen werden.

Von Beginn an entwickelte sich das prognostizierte enge Spiel, das von beiden Seiten hart, aber nicht unfair geführt wurde. Während die HSG in den ersten Minuten noch Ladehemmungen hatte, wurde das Duell mit dem Treffer zum 4:4 (8.) ausgeglichen und in der Folge lagen die Baunataler bis zum Spielende nicht mehr in Rückstand. Besonders die Defensive agierte im Vergleich zum ersten Saisonspiel und der Vorbereitung deutlich verbessert, sodass ein für die Jugend untypisches torarmes Spiel entstand. Leider wurde die eigene Trefferquote auch nicht besser und zahlreiche klare Chancen blieben ungenutzt. Infolgedessen ging es mit 11:11 in die Pause. In der Kabine nahm sich das Team vor, mehr Isolationen im Angriff zu erzielen und das Kleingruppenspiel mit dem Kreisläufer zu forcieren, um die körperliche Abwehr der Gastgeber zu entzerren. Dies gelang zu Beginn des zweiten Durchgangs tatsächlich gut. Die HSG legte furios los und kam über einen 4:0-Lauf zu einer 11:15 (34.) -Führung. Deutlicher wurde diese aber nicht mehr, denn in der Folge wurden wieder klarste Chancen liegengelassen. So robbte sich Korbach/Twistetal heran und drei Minuten vor Schluss gelang der 22:22-Ausgleich. Allerdings konnte der Schlusspunkt glücklicherweise wieder durch die HSG gesetzt werden. Während der starke Kjell Werkle die Führung per 7-Meter herstellte, scheiterten die Gastgeber von eben jener Siebenmeterlinie am überragenden Laurin Saalfeld im Tor der Baunataler. Mit vier parierten Strafwürfen und etlichen Paraden avancierte der Keeper zum Spieler des Tages. Nachdem die Heimmannschaft dann noch einen direkten Freiwurf nach Ablauf der Zeit verwarf, fiel den Baunatalern ein Stein vom Herzen und der knappe, aber nicht unverdiente 22:23-Auswärtserfolg konnte ausgiebig zelebriert werden.

Die HSG hat damit den ersten Sieg als A-Jugend eingefahren und gezeigt, dass sie in der höheren Spielklasse bestehen kann. Beide Torhüter erwischten einen überragenden Tag, allerdings muss die eigene Defensivarbeit auch hervorgehoben werden. Nun hat die Mannschaft zwei Wochen Zeit, um die offensiven Mängel zu korrigieren, bevor dann am 09.10. das nächste Heimspiel gegen die HSG Ahnatal/Calden ansteht.

Für die HSG spielten: Laurin Saalfeld (Tor); Deichmann, Humburg 4, Beyer, Hobbelink 1, Hagen, Brucker 4, Werkle 9/4, Schmidt 5/1.

Zurück