TSG Wilhelmshöhe - HSG Baunatal 32:27 (17:17)

von Oliver Ozellis

B-Jugend verliert Spitzenspiel in Wilhelmshöhe

Schade! Leider verlor die männliche B-Jugend der HSG Baunatal am Sonntag das wohl entscheidende Spitzenspiel um die Meisterschaft bei der TSG Wilhelmshöhe am Ende relativ deutlich mit 32:27 (17:17).

Dabei war der wieder einmal kleine Kader der Baunataler, die sogar ohne ihre Trainer auskommen mussten, gut in die Partie gestartet. Bereits in der achten Minute führte die HSG mit 4:9. Dieser Vorsprung wurde beim 11:16 (19.) sogar noch ausgebaut. Dann aber brachen die Gäste zusammen, vorne und hinten gelang nichts mehr. Bis zur Pause glichen die Wilhelmshöher zum 17:17 aus, beim 19:18 (28.) war das Spiel erstmals gedreht und beim 28:22 (40.) vorentschieden. Von diesem deutlichen 17:6-Lauf erholten sich die Baunataler nicht mehr. Vor allem die beiden Rückraumspieler Ungerer und Weingart konnte die HSG nicht stoppen. Sie erzielten 24 der 32 TSG-Treffer. Diese Defensivarbeit reichte nicht aus und so stand schlussendlich eine 32:27-Niederlage zu Buche.

Damit erleidet die B-Jugend einen herben Rückschlag im Kampf um die Meisterschaft. Wilhelmshöhe zieht in der Tabelle vorbei und steht somit kurz vor dem Titelgewinn. Trotzdem bleiben Baunatal noch zwei Spieltage, an denen mit zwei eigenen Siegen Druck auf die TSG ausgeübt werden kann. Am kommenden Sonntag steht um 17 Uhr das nächste Spiel an, es geht zur HSG Bad Wildungen.

Für die HSG spielten: Lietz (Tor); Deichmann, Humburg 8, Huhn 1, Saalfeld 7, Hobbelink, Werkle 7, Schmidt 4.

Zurück