HSG Baunatal empfängt Aufsteiger Eschwege

von

BAUNATALER-JUNGS WOLLEN NACHLEGEN

Baunatal. Einen klassischen Fehlstart haben die Baunataler-Jungs mit dem Sieg über die TG Wehlheiden nochmal abwenden können. Gegen den Eschweger TSV muss die HSG nun unbedingt nachlegen, damit nicht schon zu Beginn der Saison der Anschluss an die Tabellenspitze verloren geht. HSG Trainer Mike Fuhrig kann gegen Eschwege wieder auf den Einsatz von Hochzeiter Maik Mett setzen, der am Donnerstag das Training wieder aufnehmen wird. Die Baunataler haben Mett in den ersten beiden Spielen vor allem in der Defensive vermisst. Maik Mett stellt zusammen mit Tobias Oschmann den Baunataler Mittelblock, der war aber in den ersten Saisonspielen sehr instabil und machte den gegnerischen Kreisläufern das Torewerfen einfach.

Die "Dietemänner" aus Eschwege hingegen haben die beiden ersten Spiele deutlich verloren. In Guxhagen verloren sie mit 38:29 und das Heimspiel gegen Fuldatal ging auch mit 32:25 verloren. Somit steht der Eschweger TSV am kommenden Sonntag gegen die HSG Baunatal schon stark unter Druck.

Das Spiel wird um 17 Uhr in der Sporthalle Hertingshausen angegpfiffen. Das Vorspiel bestreitet die HSG-Reserve in der Bezirksoberliga um 15 Uhr gegen den TuSpo Waldau.

Zurück