HSG Twistetal II - HSG Baunatal 14:26 (9:11)

von Stella Köhler

Hoch motiviert und konzentriert starteten die Baunatalerinnen in diese Begegnung. Immerhin traf man in der engen Mühlhäuser Sporthalle auf die bis dato punktgleichen Damen der HSG Twistetal.

Die Abwehr stand kompakt, so dass sich die Baunatalerinnen durch einfache Tore über die erste und zweite Welle in der 18. Spielminute auf 4:9 absetzen konnten. Dann kam ein kleiner Bruch ins Spiel der HSG. Freie Wurfchancen wurden vergeben und eine Abwehrumstellung der Gastgeberinnen verunsicherte die Baunatalerinnen zunächst. Twistetal kam auf 7:9 heran. Dieser zwei-Tore-Vorsprung wurde gehalten und beide Mannschaften gingen beim Stand von 9:11 in die Kabine.

In der zweiten Hälfte holten sich die Baunatalerinnen ihre Sicherheit dort wieder, wo sie sie das ganze Spiel hatten: in der Abwehr. Ab dem Stand von 11:13 demonstrierten die Baunatalerinnen eindrucksvoll ihren Siegeswillen. Sie ließen ganze 20 Minuten kein Gegentor zu, hielten das Tempo hoch und legten so einen 0:10-Lauf zum 11:23 hin. Am Ende entschieden die Baunatalerinnen das kleine Spitzenspiel (2. gegen 3.) mit 14:26 deutlich für sich.

Kommenden Samstag gastieren die Damen der HSG Hofgeismar/Grebenstein in Hertingshausen. Anpfiff ist um 18 Uhr. Die HSG-Damen freuen sich auf eure Unterstützung!


Es spielten:
Johanna Ludwig, Alexandra Dammer, Susana Freudenberg (Tor) - Aline Petermann (4), Lisa Werner (3), Stella Köhler, Tia Lösch, Jessica Klinke (4), Katrin Wahle (2), Lea Günther (3/1), Leonie Krebs (10/3), Kyra Schmidt, Johanna Becker, Antonia Heist

Zurück