Schlechte Chancenauswertung verhindert Kantersieg in Wehlheiden 17:27 (7:12)

von

Die HSG Baunatal 2 konnte am vergangenen Sonntagabend einen deutlichen Sieg gegen den Tabellenletzten aus Wehlheiden einfahren.

 

Für die beiden Neuzugänge Christin Lindart und Tatajana Ringleb war es sicherlich eines der wichtigsten Spiele der Saison, denn gegen ihren alten Verein wollten die beiden unbedingt gewinnen. Dementsprechend motiviert ging die Mannschaft in die erste Halbzeit. Schnell spielten sich die Damen der HSG einen vier Tore Vorsprung heraus. In Folge nahm die TG Wehlheiden konsequent eine Rückraumspielerin der HSG in Manndeckung. Aber auch davon ließen sich die Baunatalerinnen nicht aus dem Konzept bringen und zogen über 2:8 zum Halbzeit stand von 7:12 Tor um Tor davon.

In der Halbzeit wurde jedoch trotz des deutlichen Vorsprungs einiges von Trainer Niklas Käse bemängelt. In Halbzeit 2 sollte die Chancenverwertung deutlich gesteigert und das Tempo nach vorne angezogen werden. Jedoch ließen die VW Städterinnen auch in der Folge viele Großchancen ungenutzt. Zudem kam nun auch deutlich mehr Härte ins Spiel der Gegner, was unter anderem Sophia Köhler bei einem Tempogegenstoß deutlich zu spüren bekam als sie unsanft von hinten am Torwurf gehindert wurde. Den daraus resultierenden 7m verwandelte Franziska Werner zum Stand von 14:23. Die TG hatte auch in den letzten 5 Minuten nicht mehr viel entgegenzusetzen und kam meist nur durch Fehler der HSG Abwehr zum Torerfolg. Trotz des ungefährdeten Sieg kann die HSG nicht vollends zufrieden sein, denn 20 Fehlwürfe sprechen eine deutliche Sprache und zeigen wie überlegen die HSG Baunatal an diesem Tag eigentlich war.

HSG Baunatal mit Stefanie Rau (16 Paraden) und Vanessa Tödtloff im Tor sowie Franziska Werner  5/1 Julia Hillen 5, Sabrina Harbusch 4, Sarah Erdmann 3, Sophia Köhler 3, Lena Grede 2, Christin Lindart 2, Lara Selbert 2, Tatjana Ringleb 1, Alena Becker, Katharina Dülfer und Stefanie Funke im Feld.

Nächstes Spiel: Samstag 10.11.2018 16:00 HSG Baunatal II – TSV 1850/09 Korbach Sporthalle Hertingshausen

Zurück