HSG Baunatal II – Tuspo Waldau 39:31 (19:16)

von

HSG II feiert ersten Heimsieg

Am dritten Spieltag empfing die zweite Mannschaft der HSG Baunatal die TuSpo Waldau. Auf dem Erfolg der letzten Woche in Heiligenrode sollte gegen das Kellerkind aufgebaut werden. Die Gäste hatten ihre ersten beiden Partien recht deutlich verloren und standen weit unten in der Tabelle. Die HSG wollte dementsprechend ihrer Favoritenrolle gerecht werden und konsequenten Handball präsentieren.

In der ersten Halbzeit verlief das Spiel jedoch offen. Den Baunatalern gelang es nicht, eine stabile Abwehr zu stellen, sodass die vielen Tore nicht zu einer hohen Führung reichten. Bis zum 13:13 (24.) wechselte die Führung beständig. Dies sollte allerdings der letzte Ausgleich der Gäste in der Partie bleiben. In den letzten Minuten der ersten Hälfte erspielte sich die HSG eine 19:16-Pausenführung. Es war klar, dass man Waldau mit einer besseren Defensive deutlich besiegen konnte.

Mit diesem Ziel startete der Gastgeber in den zweiten Durchgang. Da die Abwehr zunächst etwas sicherer wirkte, konnte sich die HSG Tor um Tor absetzen. Über 22:17 (33.) und 26:20 (39.) wurde Mitte der zweiten Halbzeit vorentscheidend auf 31:23 (45.) gestellt. Anschließend plätscherte das Spiel dem Abpfiff zu. Einige Unkonzentriertheiten ließen keinen höheren Sieg zu, aber am Ende gewannen die Baunataler völlig verdient mit 39:31.

Dieser Sieg war nach der Auftaktniederlage im ersten Heimspiel Pflicht und die Mannschaft hat die Aufgabe mit Bravour gemeistert. Allerdings bleibt die löchrige Abwehr das große Problem. In den nächsten Wochen muss sich das Team deutlich steigern, um gegen defensivstärkere Teams mithalten zu können. Besonders schön ist, dass sich jeder Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnte. Der Angriff ist in den letzten Wochen endlich variantenreicher geworden. Außerdem noch Glückwunsch an Tim Götze, der ein starkes Debüt feierte.

Da am nächsten Wochenende spielfrei ist, reist die zweite Mannschaft der HSG erst am Sonntag, den 13.10. zur HSG Lohfelden/Vollmarshausen. Bei dieser heimstarken Mannschaft wollen die Baunataler den nächsten Sieg einfahren.

Für die HSG spielten: Boris Johannesmann, Jan Albert, Erik Seifert. Philipp Rzepka 3, Nils Holz 1, Tobias Ganasinski 2/1, Janik Richter 7/1, Lukas Fischer 2, Marc Dittmar 6/1, Moritz Arend 4, Oliver Ozellis 8, Jan Wagner 3, Leon Thomas 1, Tim Götze 2

Zurück